Was geschieht, wenn unsere Zusammenarbeit endet?

Es kann sein, dass sich unsere Wege wieder trennen.

Vielleicht ziehen Sie fort und möchten von jemandem vor Ort betreut werden. Vielleicht sind Sie auch mal mit meiner Dienstleistung nicht zufrieden, oder ärgern sich einfach, dass ein Schaden aus Ihrer Sicht unberechtigt nicht, nur zum Teil oder auch schleppend vom Versicherer reguliert wurde. Es kann aber auch vorkommen, dass ich aus kaufmännischen Erwägungen die Zusammenarbeit beenden muss, wenn sich investierte Zeit und Courtage (über die ganze Kundenbeziehung hinweg) dauerhaft in einem massiven Ungleichgewicht zu meinen Lasten befinden. Diese Entscheidung muss ich dann auch in Verantwortung für die vielen Kunden treffen, die mir vollumfänglich ihr Vertrauen schenken.

Im Fall einer Aufkündigung des Maklermandates sorgen Sie bitte gem. AGB für eine anderweitige Betreuung der Verträge. Auch ich werde die betreffenden Gesellschaften informieren. Bitte beachten Sie, dass bei vermittelten VEMA-Sonderkonzepten der Versicherer bedingungsgemäß zur jeweils nächsten Hauptfälligkeit eine Kündigung ausspricht, bzw. auf Standardtarife umstellt, wenn der neue Vermittler kein VEMA-Partner ist. Diese Konzepte sind exklusiv für Kunden von VEMA-Partner vorgesehen.

Nach oben